Sauberes Trinkwasser – Ein lebenswichtiges Grundbedürfnis

Sauberes Trinkwasser ist ein fundamentales Grundbedürfnis, das jedem Menschen auf der Welt zuteil werden sollte. Im Jahr 2010 wurde dieses Bedürfnis sogar als Menschenrecht in die UN-Menschenrechtscharta aufgenommen. Dennoch haben im Jahr 2015 rund 768 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser. Mit fatalen Folgen.

Warum ist sauberes Trinkwasser so wichtig?
Die Gefahr sich mit gefährlichen Durfallerkrankungen anzustecken ist bei unsauberem Wasser um ein Vielfaches höher als dies bei sauberem Wasser der Fall ist. An durch verunreinigtes Wasser bedingten Krankheiten sterben jährlich mehr Menschen als an AIDS, Malaria und Masern zusammen. Besonders in Indien, Teilen Afrikas und anderen Entwicklungsländern ist die Wassersituation sehr dramatisch. Kein Zugang zu sauberem Trinkwasser macht nicht nur krank, sondern hält auch mittellose Menschen weiterhin in Armut. Denn durch die Folgeerkrankungen von verschmutztem Wasser verpassen Kinder Schultage und Erwachsene können nicht zur Arbeit gehen. Die UN, die WHO, die Welthungerhilfe und andere Institutionen, sowie Regierungen setzen sich seit Jahrzehnten für sauberes Trinkwasser in den Krisenregionen der Welt ein. Doch noch ist der Weg bis zur universellen Versorgung mit sauberem Trinkwasser weit.

Viele Techniken für sauberes Trinkwasser
Wissenschaftler rund um die Welt tüfteln schon seit Jahren immer neue Techniken aus, wie auf innovative und kostengünstige Weise sauberes Wasser zur Verfügung gestellt werden kann. Ein Forscherteam der amerikanischen Purdue University hat herausgefunden, dass durch Bakterien verunreinigtes Wasser mit Hilfe von Sonnenenergie gereinigt werden kann. Die UV-Strahlen konzentrierter Sonnenstrahlen können im Wasser befindliche Bakterien abtöten. An der Umsetzung dieser Technik wird derzeit gearbeitet.

Alternativen sind außerdem Wasserfilter und Entsalzungsanlagen. auch hier gibt es große Fortschritte in der Technik.

Auch verschiedene Filtersysteme oder die Entsalzung von Meerwasser können bei der Gewinnung von sauberem Trinkwasser helfen. Mit Hilfe kleinster Wasserfilter in Zigarrenform soll auch in entlegenen Gebieten das Trinken von gewöhnlichem Brunnen- oder Flusswasser gefahrlos möglich sein.
Technische Möglichkeiten verschmutztes Wasser aufzubereiten gibt es genug. Doch es hapert in vielen Fällen an den finanziellen Mitteln, um diese Projekte umzusetzen. Langfristig gesehen wird sich die Investition in sauberes Wasser aber nicht nur in menschlicher, sondern auch in wirtschaftlicher Hinsicht lohnen. Denn 1 US-Dollar Investition in die Wasserversorgung stehen am Ende 8 US-Dollar volkswirtschaftlichen Gewinns gegenüber. Die wichtigste Motivation Menschen mit gereinigtem Wasser zu versorgen, sollte aber die Überzeugung sein, dass jeder Mensch ein Recht auf sauberes Wasser hat.