Eine Wickeltasche fürs Baby ist einfach unerlässlich. Dem wird sicher jede Mutter zustimmen. So gibt es eine Vielzahl von wichtigen Utensilien, die einfach und sicher verstaut werden müssen. Dazu sollte die Wickeltasche noch eine ansprechende Optik haben. Natürlich ist mit der Geburt das Budget meist knapp und eine Investition wird doppelt überlegt? Lohnt sich der kauf einer Wickeltasche überhaupt für mich? Genügt eventuell auch eine bereits vorhandene Handtasche? Soviel ist gewiss: Es gibt die verschiedensten Modelle für jeden Anspruch und Geldbeutel. Deshalb ist diese Anschaffung eine gute Anschaffung. Das Beste daran ist: Nach der Wickelzeit sind diese schicken Ausführungen auch weiterhin gut zu benutzen. Egal ob zum Shoppen oder für die Arbeit – eine Investition mit Zweitnutzen.

Das gehört in eine Wickeltasche

Grundsätzlich sollte eine Wickeltasche immer geräumig und gut strukturiert sein. So müssen alle wichtigen Gegenstände für das Baby ständig greifbar sein. Schließlich möchte man nicht lange suchen und oft drängt die Zeit. Meist sammelt sich noch mehr an als zuvor gedacht. So kann etwas mehr Stauraum niemals schaden. Sicher packt jeder verschieden. So ist es ein Unterschied, ob es zum längeren Besuch bei den Großeltern geht oder zum Einkauf um die Ecke. Deshalb sollte man sich bereits im Vorfeld über den Nutzen und Verwendungszweck im Klaren sein. Aber es gibt eine gewisse Grundausstattung und zu dieser zählen:

  • circa zwei bis drei frische Windeln
  • Feuchttücher und Spucktücher
  • ein Schnuller
  • eine Wickelunterlage
  • Wäsche zum Wechseln
  • Stilleinlagen
  • Babynahrung mit Löffel
  • eventuell Spielzeug
  • wahlweise persönliche Dinge (Geld, Handy, Ausweis, Schlüssel)

Die Qual der Wahl – verschiedene Ausführungen der Wickeltasche

im allgemeinen kann man zwischen drei großen Gruppen der Wickeltaschen unterscheiden. Diese sind: Messenger Bags, Wickelrucksäcken und kleine Wickeltaschen.
Der Messenger Bag Test hat ergeben, dass sich die meisten Mütter für dieses Modell entscheiden. Besonders freundlich für den Benutzer sind praktische Innenfächer und ein stabiler Schulter-Tragegurt. Das Design ist schlicht und sportlich. Somit wird dieses Bag nicht sofort als Wickeltasche erkannt und hat einen gewissen modischen Reiz. Die Test Bewertung für Wickelrucksäcke verlief ebenfalls positiv. Der Transport auf den Rucksack ist praktisch und dazu Rücken freundlich. Außerdem lassen sich diese Modelle meist schnell zu einer Wickeltasche umfunktionieren. Zu einer Mini Wickeltasche besagen die Erfahrungen folgendes: Besonders empfehlenswert für Kurztrips. Ein paar Kleinigkeiten lassen sich verstauen. Jedoch kann keine komplett erforderliche Ausrüstung transportiert werden. Als Zugabe zu einer vollwertigen Wickeltasche sind die kleinen eine nette Zugabe. Der separate Kauf lohnt sich jedoch nicht.

Darauf ist beim Kauf laut Test zu achten

  • Größe und Geräumigkeit
  • Material und Verarbeitung
  • leichte Reinigung
  • Aufteilung der Tasche mit verschiedenen Fächern
  • Träger und Riemen

Diese Kenngrößen sind unbedingt zu berücksichtigen. Das Modell sollte strapazierfähig und robust sein. Die Tasche ist verschiedenen Umweleinflüssen wie Schmutz und Regen ausgesetzt. Deshalb sollte das Material reißfest, wasserabweisend und gut verarbeitet sein. Auch dürfen laut Testergebnissen keine scharfen Ecken und Kanten vorhanden sein.Das könnte die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen. Ebenso ist auf schadstoffarme Textilien (Leder, Baumwolle) zu achten. Eine bereits integrierte Wickelunterlage erleichtert das Handling deutlich. So wird das Wickeln unterwegs zur schnellen und sauberen Angelegenheit. Der große Wickeltaschen Test hat ergeben, dass ein großzügiges Feuchtfach vorhanden sein sollte. Das garantiert ein hygienisches Arbeiten dank der antibakteriellen Schicht. Auch nach mehrmaligen Waschen in der Waschmaschine sollte die Wickeltasche noch formstabil bleiben. Eine angebrachte Schlaufe der Tasche erlaubt das schnelle Befestigen am Kinderwagen. Alle Utensilien sind somit stets in Reichweite. Im Internet findet man außerdem weitere Wickeltaschen Tests.

Ein paar ausgewählte Wickeltaschen im Überblick:

Babymoov Baby Chic als Preistipp
Hiebei handelt es sich um ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Tasche ist mit allen wichtigen Zubehörteilen ausgestattet. Die extra gefütterten Schulterriemen garantieren einen hohen Tragekomfort. Eine Wickelunterlage und Flaschenhalter sind natürlich enthalten. Strapazierfähiges Polyester bewirkt eine lange Haltbarkeit bei vollem Einsatz. Außerdem ist eine Fleecedecke im Kauf enthalten. Der Boden der Babymoov Baby Chic Wickeltasche ist extra verstärkt gefertigt.

Der Testsieger – Lässig Green Label Neckline

Diese Wickeltasche stellt einen echten Klassiker dar. Besonders positiv hat die absolute Geräumigkeit der Tasche im Test abgeschnitten. Kein anderes Modell kann eine so durchdachte und gut strukturierte Aufteilung vorweisen. Im täglichen Gebrauch ist diese Tasche der Marke Lässig einfach ein zuverlässiger Begleiter. Das Preisgefüge befindet sich zwar im oberen Segment, dafür lohnt sich die Anschaffung langfristig. Auch die Optik ist ansprechend und hat durchaus einen modischen Ansatz.

Babyono Style im Test – das günstigste Modell
Diese Wickeltasche ist mit Sicherheit das günstigste Modell. Auch ist hierbei der eigentliche Verwendungszweck sofort erkennbar. Dennoch ist sie praktisch und solide verarbeitet. Da sie in verschiedenen Farben zur Auswahl steht, kann die Babyone Style passend zum Kinderwagen gekauft werden. Der Zubehör Umfang ist in diesem Fall begrenzt und bedient nur eine Grundausstattung. Ein komplettes Set ist laut Testbewertung nicht zu erwarten.

Testbewertung zu Wickeltaschen vom Discounter

Inzwischen werden auch von zahlreichen Discountern Wickeltaschen angeboten. Diese bewegen sich meist im geringeren Preisgefüge bei einer Investition bis 20 Euro. Diese sind jedoch eher als Mini Wickeltasche zu verstehen und können laut Test eine gute Ergänzung zur Ausrüstung darstellen. Optik und Funktionalität ist jedoch nicht besonders ansprechend. Bei der geringen Größe kann kein zusätzliches Gepäck verstaut werden.

Fazit der Testergebnisse zu Wickeltaschen

Wickeltaschen gibt es in den verschiedensten Ausführungen und zu unterschiedlichen Preisen. Sie stellen einen praktischen Begleiter im Alltag mit einem Baby dar. Vor allem sollte auf die Funktionalität und Strapazierfähigkeit geachtet werden. Meist kann man eine Wickeltasche auch zu einem späteren Zeitpunkt noch als normale Handtasche benutzen.

Sauberes Trinkwasser – Ein lebenswichtiges Grundbedürfnis

Sauberes Trinkwasser ist ein fundamentales Grundbedürfnis, das jedem Menschen auf der Welt zuteil werden sollte. Im Jahr 2010 wurde dieses Bedürfnis sogar als Menschenrecht in die UN-Menschenrechtscharta aufgenommen. Dennoch haben im Jahr 2015 rund 768 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser. Mit fatalen Folgen.

Warum ist sauberes Trinkwasser so wichtig?
Die Gefahr sich mit gefährlichen Durfallerkrankungen anzustecken ist bei unsauberem Wasser um ein Vielfaches höher als dies bei sauberem Wasser der Fall ist. An durch verunreinigtes Wasser bedingten Krankheiten sterben jährlich mehr Menschen als an AIDS, Malaria und Masern zusammen. Besonders in Indien, Teilen Afrikas und anderen Entwicklungsländern ist die Wassersituation sehr dramatisch. Kein Zugang zu sauberem Trinkwasser macht nicht nur krank, sondern hält auch mittellose Menschen weiterhin in Armut. Denn durch die Folgeerkrankungen von verschmutztem Wasser verpassen Kinder Schultage und Erwachsene können nicht zur Arbeit gehen. Die UN, die WHO, die Welthungerhilfe und andere Institutionen, sowie Regierungen setzen sich seit Jahrzehnten für sauberes Trinkwasser in den Krisenregionen der Welt ein. Doch noch ist der Weg bis zur universellen Versorgung mit sauberem Trinkwasser weit.

Viele Techniken für sauberes Trinkwasser
Wissenschaftler rund um die Welt tüfteln schon seit Jahren immer neue Techniken aus, wie auf innovative und kostengünstige Weise sauberes Wasser zur Verfügung gestellt werden kann. Ein Forscherteam der amerikanischen Purdue University hat herausgefunden, dass durch Bakterien verunreinigtes Wasser mit Hilfe von Sonnenenergie gereinigt werden kann. Die UV-Strahlen konzentrierter Sonnenstrahlen können im Wasser befindliche Bakterien abtöten. An der Umsetzung dieser Technik wird derzeit gearbeitet.

Alternativen sind außerdem Wasserfilter und Entsalzungsanlagen. auch hier gibt es große Fortschritte in der Technik.

Auch verschiedene Filtersysteme oder die Entsalzung von Meerwasser können bei der Gewinnung von sauberem Trinkwasser helfen. Mit Hilfe kleinster Wasserfilter in Zigarrenform soll auch in entlegenen Gebieten das Trinken von gewöhnlichem Brunnen- oder Flusswasser gefahrlos möglich sein.
Technische Möglichkeiten verschmutztes Wasser aufzubereiten gibt es genug. Doch es hapert in vielen Fällen an den finanziellen Mitteln, um diese Projekte umzusetzen. Langfristig gesehen wird sich die Investition in sauberes Wasser aber nicht nur in menschlicher, sondern auch in wirtschaftlicher Hinsicht lohnen. Denn 1 US-Dollar Investition in die Wasserversorgung stehen am Ende 8 US-Dollar volkswirtschaftlichen Gewinns gegenüber. Die wichtigste Motivation Menschen mit gereinigtem Wasser zu versorgen, sollte aber die Überzeugung sein, dass jeder Mensch ein Recht auf sauberes Wasser hat.

Warum Profiköche mit Gas grillen

Sommerzeit ist Grillzeit. Egal ob Fleisch, Wurst oder Fisch, beim Grillen gibt es keine geschmacklichen Grenzen. Die Wahl des Grills ist nicht nur eine persönliche Geschmackssache, sondern auch wichtig für das Grillgut. Es gibt Holzkohlegrills, Kugelgrills und den Grillkamin. Profiköche jedoch empfehlen das Grillen mit Gas.

Komfortabel und praktisch

Zugegen, wer sich einen Gasgrill zulegen möchte, muss tiefer in die Tasche greifen als bei herkömmlichen Grills. Dafür erhält der Käufer aber höchste Qualität und – bei richtiger Pflege – einen langlebigen Grill. Für den perfekten Grill sollte immer einen Markengrill gekauft werden. Gasgrill Tests empfiehlt in diesem Fall auf Weber zu setzen. Der Gasgrill muss nicht erst lange angeheizt werden und während des Grillvorganges entstehen kaum gesundheitsgefährdende Stoffe. Das liegt daran, dass ein Gasgrill unter seinem Rost Lavasteine oder Briketts aus Keramik hat, die das tropfende Fett sicher aufnehmen. Bei Gasgrillen mit einem seitlichen Brenner gibt es den zusätzlichen Vorteil, dass es keine Gefahr durch Stichflammen mehr gibt.

Vor- und Nachteile eines Gasgrills

Vorteile

– ein Gasgrill muss nicht erst umständlich mit Briketts oder Kohle zum Glühen gebracht werden. Es reicht ein kurzer Fingerdruck auf den automatischen Zündungsknopf

– die Hitze lässt sich variabel mit Hilfe von Drehreglern einstellen

– diese Art von Grill erzeugt so gut wie keinen Rauch

– das Aufheizen geht sehr schnell

– das Grillgut wird schonend gegrillt

Nachteile

– durch die hohe Qualität sowie seinen vielen Vorteilen ist ein Gasgrill recht teuer in der Anschaffung

– bei jeder Nutzung braucht man eine volle Gasflasche

– es fehlt der typische Grillgeschmack

– ein Gasgrill ist sehr schwer und daher schlecht zu transportieren

Wer leidenschaftlich kocht, grillt mit einem Gasgrill

Hobbyköche, die oft und lange am Herd stehen und die schönsten Gerichte zaubern, bevorzugen den Gasgrill. Denn so kann der leidenschaftliche Koch auch im Garten sein Können zeigen. Da es Gasflaschen für den Gasgrill jedoch nicht überall zu kaufen gibt, setzen Profigriller auf einen Grill mit Gasbefeuerung. Bei der Wahl des Grills sollte aber unbedingt auf das CE-Kennzeichen geachtet werden, damit die Sicherheit beim Grillen gewährleistet ist. All denen, die beim Grillen den typischen Grillgeschmack auf der Zunge haben möchten, sei gesagt: Gasgrills verfügen über Aroma-Schienen. Das sind Leisten aus Metall, auf die je nach Geschmack beliebige Flüssigkeiten wie Bier oder Kräuterwasser gegossen werden. Diese Flüssigkeit verdampft während des Grillvorganges und gibt das Aroma an das Grillgut.

Multitalent

Ein Gasgrill kann nicht nur Grillgut erhitzen, sondern auch Kochen oder Backen. Diese äußerst hochwertigen Geräte sind zwar noch ein bisschen teurer, dafür hat sein Besitzer sozusagen eine zweite Küche in seinem Garten. Diese Grillstationen haben große Ablageflächen, eine Vorrichtung zum Backen, Kochen, Grillen und Garen. Auch an Schubladen und Unterschränken fehlt es nicht. Egal ob Geburtstag, Gartenfest oder Hochzeit im eigenen Garten: Dieser Grill kommt immer an.